Aktuelles bei der Zimmerer-Nationalmannschaft!



Was steht bei der Zimmerer-Nationalmannschaft aktuell an?

29.09.2016

Zimmerer-Nationalmannschaft absolvierte EM-Abschlusstraining

EM findet im Oktober in Basel statt

Die Zimmerer-Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland hat ihr Abschlusstraining für die Zimmerer-Europameisterschaft 2016 im Zimmerer –Ausbildungszentrum in Biberach absolviert. Die Europameisterschaft findet vom 11. bis 15. Oktober 2016 im Rahmen der Messe „Holz“ in Basel in der Schweiz statt. 32 Teilnehmer aus zehn europäischen Nationen kämpfen um den Titel des Europameisters. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 23 Jahre alt sein.

Die deutsche Mannschaft geht als Titelverteidiger in den 12. Europäischen Berufswettbewerb. Bei der letzten Europameisterschaft 2014 im französischen Grenoble holte das Team die Goldmedaille in der Mannschaftswertung sowie die Gold- und Bronzemedaille in der Einzelwertung.

Zum dreiköpfigen deutschen Team für die Zimmerer-Europameisterschaft 2016 gehören die Zimmerergesellen Daniel Duch (23) aus Gau-Algesheim, Florian Kaiser (23) aus Rinsecke/Kirchhundem und Kevin Hofacker (21) aus Steinau an der Straße.

Daniel Duch (22) aus Gau-Algesheim in Rheinland-Pfalz wurde 2013 Landessieger in Rheinland-Pfalz und kam durch seinen 6. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2013 ins Nationalteam. Seine Motivation bei der EM mitzumachen: „Ich will Europameister werden. Ich will aber auch einfach mitmachen. Es ist eine besondere Ehre, weil nur ganz wenige Zimmerer diese Möglichkeiten haben.“ Der angehende Meister ist bei Holzbau Josef Amman & Sohn GmbH & Co. KG in Heidesheim beschäftigt.

Der 23jährige Zimmerergeselle Florian Kaiser aus Rinsecke/Kirchhundem in Nordrhein-Westfalen legte im Sommer 2014 seine Gesellenprüfung ab und arbeitet, da er sich ausschließlich auf die internationalen Berufswettbewerbe konzentrierten will, als Geselle in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb. Kaiser wurde 2014 Kammersieger in Südwestfalen, Landessieger Nordrhein-Westfalen und Deutscher Meister. Zur EM erklärte er: „Es ist einfach eine Chance, sich mit den Besten zu messen! Ich habe jetzt alle Stufen davor gepackt, also leg ich die Latte das nächste Stück höher. Ohne Ziele irrt man ja nur umher und schafft nix.“

Kevin Hofacker erreichte den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2014 und gehört seitdem zum Team. Er arbeitet derzeit als Geselle bei Alexander Stein GmbH in Steinau-Ulmbach und hat „einfach Spaß am Messen mit Berufskollegen“. Hofacker weiter: „Ich kann viel für mich und meinen Beruf mitnehmen, das will ich nutzen und natürlich eine erfolgreiche EM bestreiten!“ Hofacker kann sich vom Alter her auch noch für die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2017“ in Abu Dhabi qualizieren.

„Auch die anderen Nationen wollen gewinnen und bereiten sich intensiv vor. Ich bin zuversichtlich, dass unser hochmotiviertes Team wieder ihre beste Leistung abrufen wird und ganz vorne mitspielen möchte“, erklärte der stellvertretende Teamleiter Andreas Großhardt, Holzbauunternehmer aus Uhldingen-Mühlhofen in Baden-Württemberg, der in Basel der deutsche Vertreter in der Jury sein wird.

Die Zimmerer-Nationalmannschaft wird im neunten Jahr von den Holzbau Deutschland Leistungspartnern unterstützt.



zurück