Was steht bei der Zimmerer-Nationalmannschaft aktuell an?

16.11.2015

Kanzleramtsminister Altmaier gratulierte zum WM-Erfolg

Weltmeister Rehm traf beim Deutschen Bauwirtschaftstag auf Politiker

Erst eine Woche zuvor hatte die Kanzlerin persönlich zum WM-Erfolg gratuliert, auf dem Deutschen Bauwirtschaftstag schloss sich ihr Kanzleramtsminister Peter Altmaier an und sprach mit den beiden einzigen deutschen Weltmeister der WorldSkills, Nathanael Liebergeld und Simon Rehm.

Unter dem Motto "Die deutsche Bauwirtschaft - Motor für Wachstum und Arbeitsplätze in Deutschland und Europa" fand in Berlin der 4. Deutsche Bauwirtschaftstag statt. Die deutsche Bauwirtschaft bildet den Motor für ein gedeihliches Wachstum unserer gesamten Volkswirtschaft. Sie hat auch im vergangenen Jahr einen soliden Beitrag zur positiven Konjunkturentwicklung in Deutschland geleistet. Ihre Bruttowertschöpfung lag mit + 2,7 % deutlich über dem Durchschnittswert der Volkswirtschaft von 1,4 %. Die Bauwirtschaft – und damit die rund 300.000 von Inhabern geführten, mittelständischen Unternehmen des deutschen Bau- und Ausbauhandwerks mit ihren 2,5 Mio. Beschäftigten – tragen die Verantwortung für die Zukunft Deutschlands. Sie sind Garant für Hunderttausende Arbeits- und Ausbildungsplätze und damit auch für den Wohlstand in Deutschland – und auch in Europa. 

Der Nationalteam des Deutschen Baugewerbes war mit in den Bauwirtschaftstag eingebunden und hatte mehrfach die Gelegenheit, Politikern über die WM zu berichten. Dazu gehörte auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann.



zurück