Presseinformatonen

13.04.2017

Hessischer Zimmerer will Weltmeister in Abu Dhabi werden!

Zimmerer-Nationalmannschaft schlug Trainingscamp im Bubiza in Kassel auf - Kassler Ausbildungsmeister ist neuer Trainer des Teams

Zur Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 im Oktober in Abu Dhabi und die Zimmerer-Europameisterschaft 2018 in Luxemburg trainierte die Zimmerer-Nationalmannschaft in der Vor-Osterwoche im Bundesbildungszentrum des Zimmerer und Ausbaugewerbes. Das Bubiza in Kassel ist eine der beiden Kaderschmieden für Deutschlands beste Zimmerer.

Die Zimmerer-Nationalmannschaft besteht aus den besten jungen Gesellen im Zimmererhandwerk und ist amtierender Weltmeister 2015 und amtierender Europameister 2016. Auch im Jahr 2017 hat die Mannschaft Großes vor: Zimmerergeselle und Europameister Kevin Hofacker aus dem hessischen Steinau will im Oktober 2017 bei der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi den Weltmeistertitel verteidigen.

Hofacker und der WM-Ersatzteilnehmer Marcel Renz aus Pfullingen in Baden-Württemberg trainierten in Kassel für die WM, die anderen vier Teammitglieder Marc Becker, Alexander Bruns, Sean Klesen und Aaron Wilhelmi haben die Zimmerer-Europameisterschaft 2018 in Luxemburg im Visier. „Jetzt heißt es Gas geben! Wir werden viel und intensiv trainieren und geben alles für den WM-Erfolg“, so Hofacker. Hofacker arbeitet als Geselle bei Alexander Stein GmbH in Steinau-Ulmbach. Renz bereitet sich als Ersatzteilnehmer vor. „Wir haben im letzten Jahr gesehen, wie schnell ein Teammitglied ausfallen kann. Daher bereite ich mich ebenfalls intensiv vor, um gegebenenfalls einspringen zu können. Aber diese Vorbereitung kommt wir auch für die EM-Teilnahme im Jahr 2018 zugute“.

Die vier Teammitglieder Marc Becker, Alexander Bruns, Sean Klesen und Aaron Wilhelmi kamen Ende des Jahres 2016 nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft neu ins Team. Schon nach den ersten Trainings, u.a. in München und in Biberach, zeigten sich alle begeistert über ihre neu gewonnenen beruflichen Erfahrungen. „Und Spaß bringt es auch!“, so die einhellige Meinung.
Seit Anfang des Jahres ist Sascha Brück (32), Ausbildungsmeister im Bundesbildungszentrum für das Zimmerer- und Ausbaugewerbe (Bubiza) in Kassel, neuer Trainer der Zimmerer-Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland. Er trainiert das Team zusammen mit Michael Rieger, seit 2008 Ausbildungsmeister im Zimmerer-Ausbildungszentrum in Biberach und selbst Vize-Europameister2000 und Vize-Weltmeister 2001.

Brück ist gelernter Zimmerer, hat die Meisterprüfung im Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk abgelegt und ist nach Positionen im Holzfachhandel und bei einem Fertighaushersteller seit 2011 Ausbildungsmeister im Bubiza in Kassel. „Mich reizt diese neue Herausforderung sehr. Ich darf neben meiner Arbeit als Ausbildungsmeister mit jungen Zimmerern zusammenarbeiten, die in ihrem Beruf zu den Besten gehören und die im Wettbewerb enorme Leistungen zeigen. Ich bin Anfang des Jahres sehr offen vom Team und der Teamleitung aufgenommen worden und fühle mich schon sehr gut integriert. Bei der Arbeit als Trainer muss man meiner Meinung nach immer wieder bereit sein, sich auf die verschiedenen Teilnehmer einzustellen und gemeinsam mit ihnen optimale Wege für eine optimale Vorbereitung für die Wettbewerbe zu finden. Schon jetzt kann ich sagen, dass es unglaublich viel Spaß bringt, auch weil ich als Trainer sehe, wie sich die jungen Zimmerer fachlich und persönlich durch die Teamzugehörigkeit weiterentwickeln.“ Brück wird im Oktober 2017 auch erstmals als Trainer mit zur Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 nach Abu Dhabi reisen, um einen Eindruck vom Wettbewerb zu bekommen.

Die Zimmerer-Nationalmannschaft wird von Holzbau Deutschland, der Berufsorganisation des Zimmerer- und Holzbauhandwerks, getragen und von den Holzbau Deutschland Leistungspartnern im 10. Jahr unterstützt. Mit der Mannschaft fördert und fordert Holzbau Deutschland den Berufsnachwuchs. „Unsere Mannschaft ist aber auch ein wichtiges Element im Rahmen unserer Nachwuchswerbung. Unsere Teammitglieder werben hervorragend für den Zimmerer-Beruf“, so Roland Bernardi, Teamleiter der Zimmerer-Nationalmannschaft und Holzbauunternehmer aus dem saarländischen Völklingen. Er leitet zusammen mit Zimmermeister Andreas Großhardt aus Uhldingen-Mühlhofen in Baden-Württemberg die Mannschaft und ist bei internationalen Berufswettbewerben Mitglied der internationalen Jury.



zurück